Berichte

mehr Informationen bei sport-ID

Über Uns

Erfolgreiches Wochenende für den ETuS!!!(23.09.2014)

Auch den dritten Spieltag konnten die Tischtennisspieler des ETuS Rheine sehr erfolgreich gestslten. Die zweite Mannschaft belohnte sich nach einer kämpferisch starken Leistung und drehte gegen den TuS Recke 2 einen 3:6 Rückstand in einen 9:6 Erfolg. Im Doppel nutzte man die Option Karl-Bernd Hofrogge einzusetzen und dies zahlte sich gleich aus. Gemeinsam mit Nikolai Dengler gewann er sein Spiel mit 3:2. Die beiden anderen Doppel gingen an die Gäste. Im oberen Paarkreuz gab es zunächst einen herben Dämpfer. Rüdger Thiemeyer fand nicht zu seinem Spiel und unterlag in vier Sätzen. Nikolai Dengler musste sich nach vergebenem Matchball im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben. In der Mitte zeigte Erik Gedamke eine tolle Leistung und gewann mit 3:2. Gennady Reznikov musste sich nach gewonnenem ersten Satz der Klasse seines Gegners beugen. Im unteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt. Während Achim Schrader sich in fünf Sätzen durchsetzen konnte, gelang es Paul Deitmar nur, den zweiten Satz für sich zu entscheiden. So ging es beim Stand von 3:6 in den zweiten Einzeldurchgang. Im Duell der Spitzenspieler fand Thiemeyer zurück zu alter Form. Mit tollem Abwehrspiel und viel Beinarbeit entnervte er seinen Gegner zusehends und gewann mit 3:1. Auch Dengler zeigte eine konzentrierte Leistung und setzte sich mit dem gleichen Ergebnis durch. Was nun folgte waren zwei Fünfsatzkrimis in der Mitte. Gedamke und sein Gegenüber schenkten sich nichts, am Ende hieß es 11:9 im Entscheidungssatz für den ETuS. Noch spannender war die Partie von Reznikov. Im fünften Satz drehte er einen 4:8 Rückstand und gewann mit 12:10. Im unteren Paarkreuz spielten Deitmar und Schrader ihre Routine gegen nun verunsicherte Gegner aus. Schrader setze sich in vier Sätzen durch, Deitmar erledigte seinen Part in drei Sätzen. Nach dem Spiel waren sich beide Teams einig, dass zwischen einem 3:9 und einem 9:3 jedes Ergebnis möglich gewesen wäre. Umso zufriedener kann sich die zweite Mannschaft nach zwei Siegen aus drei Spielen das Treiben am Tabellenende aus sicherer Distanz anschauen.

Im Nachwuchsbereich gelingt es den Spielern sogar ihren Trainer zu überraschen. Die erste Jugend rückt nach einem knappen 8:6 bei der DJK Gravenhorst an die Tabellenspitze der Kreisliga. Lukas Ostermann und Felix Albers erzielten sieben Punkte für den ETuS. Den entscheidenden Schlusspunkt steuerte Luca Reuter bei.

Die erste Schüler stand dem in nichts nach. Mit 9:1 gewann die Mannschaft um Spitzenspieler Timo Wever bei der TTA Vorwärtsrts Wettringen und klettert auf den zweiten Platz in der ersten Kreisklasse.

 

Nachwuchstrainer Jorge Ferreira Fernandes war mit diesen hervorragenden Resultate mehr als zufrieden. 

 

2. Mannschaft und Junioren müssen ran(16.09.2014)

 

Am dritten Spieltag der Tischtennissaison werden nur drei Mannschaften des ETuS Rheine aktiv. Die erste Mannschaft verlegt ihr Spiel gegen den SuS Neuenkirchen auf den 10. Oktober. Die Dritte Mannschaft hat Spielfrei. Und auch die die zweite Mannschaft wird nicht am Samstag antreten, sondern trifft bereits am Donnerstag um 20:00 Uhr auf die Zweitvertretung des TuS Recke. In der ETuS Halle kommt die zweite wohl in den Genuss mit der Besten Aufstellung antreten zu können. Der Aufstellung des Aufsteigers ist für die Eisenbahner relativ unbekannt, trotzdem sieht sich die zweite in der Favoritenrolle. Auf Grund der Möglichkeit, am Donnerstag auf alle Spieler zurückgreifen zu können, ergibt sich die Option, die Doppel zu verstärken. So könnten im Doppel bereits die Weichen auf Sieg gestellt und der direkte Konkurrent im Abstiegskampf auf Distanz gehalten werden.

Die erste Jugend muss am Samstag um 14:30 Uhr bei der DJK Gravenhorst antreten. Die Gastgeber liegen momentan auf dem letzten Platz in der Kreisliga und sind mit zwei klaren Niederlagen gestartet. Nachwuchstrainer Jorge Ferreira Fernandes hat seinen Spieler aber schon vor der klaren Ausgangssituation gewarnt. Die Mannschaft um Spitzenspieler Lukas Ostermann wird den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Mit einem Sieg könnte der ETuS sogar die Tabellenführung übernehmen.

Für die erste Schüler steht das erste Auswärtsspiel an. Spielbeginn bei der TTA Vorwärts Wettringen ist 14:00 Uhr. Beide Teams sind mit einem Sieg in die Saison gestartet. Beim ETuS will Jasmin Albers den Rückenwind von der Kreismeisterschaft mitnehmen. Als frischgebackene Vizekreismeisterin ihrer Spielklasse möchte sie auch in der ersten Kreisklasse weitere Erfolge feiern.

 

ETuS Team´s Überzeugen (06.09.2014)

Stark verbessert präsentierten sich die Tischtennismannschaften des ETuS Rheine am zweiten Spieltag. Abteilungsleiter Thomas Kurth zeigte sich begeistert, dass alle Mannschaften ihre Spiele gewannen. Den Auftakt machten die Nachwuchsteams. Wie bereits am vergangenen Wochenende, zeigte die erste Jugend eine tolle Leistung. Am Ende hieß es 8:4 gegen den TuS Altenberge. Für die Punkte sorgten Lukas Ostermann (2), Felix Albers (1), Luca Reuter (2) und Markus Bienik (2) im Einzel. Reuter und Bienik konnten zusätzlich noch ihr Doppel gewinnen. Durch den Sieg rückt die Mannschaft auf den zweiten Platz in der Kreisliga vor.

Einen ausgezeichneten Einstand gab es auch für die erste Schüler. In ihrem ersten Meisterschaftsspiel konnte der TB Burgsteinfurt klar mit 7:3 geschlagen werden. Für den ersten Punkt im Einzel sorgte Jasmin Albers. Timo Wever, Phan Kiet und Lukas Stolp erzielten die weiteren Punkte.

Im Seniorenbereich gab es für die erste Mannschaft ein hart umkämpftes 9:5 gegen den TB Burgsteinfurt 2. Die Gäste konnten nicht in Bestbesetzung antreten und hatten in der Doppelaufstellung hoch gepokert - und alles richtig gemacht. Nur Andre Schepers und Marcel Schütz konnten ihr Spiel in drei Sätzen gewinnen. Im oberen Paarkreuz überraschte dann der ETuS. Schepers gewann hochverdient in fünf Sätzen und ließ dabei im vierten Satz vier Matchbälle ungenutzt. Schütz brachte den ETuS durch ein klares 3:0 in Führung. In der Mitte setzte sich Ralph Beckmann dann ebenfalls in drei Sätzen durch, Christian Schmidt hatte mit 1:3 das Nachsehen. Unten agierte Adam Gajewski gewohnt souverän und fuhr in drei Sätzen den Sieg ein. Rüdiger Thiemeyer sucht noch seine Form und unterlag in vier Sätzen. Im oberen Paarkreuz punktete der ETuS erneut doppelt. Schepers gewann nach vier Sätzen und Schütz blieb erneut ohne Satzverlust. In der Mitte hatte Beckmann der starken Nummer drei der Gäste nichts entgegenzusetzen, Schmidt gewann nach einem kuriosen Fünfsatzkrimi. Für den Schlusspunkt sorgte dann der erneut stark aufspielende Gajewski. Nach dem Spiel waren sich beide Teams einig, dass der ETuS gegen eine komplette Steinfurter Mannschaft sicherlich große Probleme gehabt hätte.

Für die zweite Mannschaft endete die Reise ins Ungewisse mit einem überraschend klaren 9:2 Erfolg. Die Gastgeber aus Ochtrup konnten mit ihrer neu zusammengestellten Mannschaft keine Akzente setzen. Nach den Doppeln lag der ETuS mit 3:0 in Führung. Nachdem im oberen Paarkreuz beide Spiele an die Gastgeber gingen, erwarteten alle einen spannenden Verlauf. Doch Gennady Reznikov, Erwin Pleizier, Paul Deitmar und Achim Schrader übernahmen die Rolle der Spielverderber und gewannen ihre Spiele. Sichtlich geschockt gab es für die Gastgeber nun auch im oberen Paarkreuz nichts mehr zu holen. Nikolai Dengler und Erik Gedamke setzen jeweils in drei Sätzen die Schlusspunkte.

 

Ein knappes 9:7 erkämpfte sich die dritte Mannschaft beim TTV Metelen 5. Auf Grund einer Verletzung konnte Heiko Albers seine Spiele nicht bestreiten, so dass die Einzel und das Doppel jeweils 3:0 für Metelen gewertet wurden. Dies schien die Eisenbahner aber nur umso mehr zu Motivieren. Allen voran zeigte Kapitän George Ferreira Fernandes eine ganz starke Leistung und war an vier Punkten beteiligt. Stefan Burkert, Peter Grottendieck und Jürgen Mersch punkteten im Einzel. Und auch Lukas Ostermann, der vorher noch in der Jugend mitspielte, konnte ein Einzel für sich entscheiden.  

 

 

Bitterer auftakt / Nur Jugend überzeugt

Mit durchwachsenen Leistungen haben die Seniorenteams des ETuS Rheine den Tischtennissaisonauftakt gründlich verpatzt. Die erste Mannschaft, in der besonders Neuzugang Adam Gajewski überzeugen konnte, musste sich beim BSV Ostbevern geschlagen geben. Die Gastgeber setzten sich letztendlich verdient mit 9:6 durch. Dabei sah es nach den Doppeln zunächst noch gut für den ETuS aus. Sowohl Andre Schepers und Marcel Schütz, als auch Christian Schmidt und Gajewski, konnten ihr Spiel gewinnen. Nach einer Punkteteilung im oberen Paarkreuz, Schepers gewann klar in drei Sätzen, gelang es erst wieder Gajewski für den ETuS ein Einzel zu gewinnen. Im zweiten Einzeldurchgang konnten lediglich Schütz und Gajewski Punkten. Mannschaftskapitän Ralph Beckmann befand, dass der Saisonstart für einige Spieler zu früh kam und bei allen noch reichlich Luft nach oben ist.

Auch die zweite Mannschaft verlor ihr Auftaktmatch. Das 4:9 gegen Bezirksklasseabsteiger BSV Leeden / Ledde war allerdings äußerst schmeichelhaft für die Gäste, da der ETuS sechs Spiele im fünften Satz verlor. Durch die Erfolge im Doppel von Erik Gedamke / Gennady Reznikov und Achim Schrader / Paul Deitmar ging der ETuS mit 2:1 in Führung. Im oberen Paarkreuz punkteten dann die Gäste doppelt, nach jeweils fünf Sätzen. In der Mitte ging es auch wieder über die volle Satzdistanz, Reznikov punktete erneut, Schrader verlor. Unten machte Deitmar in drei Sätzen kurzen Prozess mit seinem Gegner und holte den letzten Punkt für die zweite. Trotz der Niederlage kann die Mannschaft mit den gezeigten Leistungen durchaus zufrieden sein.

Ganz böse unter die Räder kam die dritte Mannschaft. Am Ende hieß es 9:2 für die Gäste aus Hauenhorst, die noch nicht einmal in Bestbesetzung angetreten waren. Schon nach den Doppeln zeichnete sich ab, dass es bei den Eisenbahnern noch nicht richtig rund lief. Alle drei Partien entschieden die Gäste für sich. In den Einzeln zeigten dann lediglich Jorge Ferreira Fernandes und Gregor Fischer eine gute Frühform und sorgten für die einzigen Punkte.

Einziger Lichtblick des Wochenendes blieb die erste Jugend. In einer heiß umkämpften Partie gelang beim SC Arminia Ochtrup II ein verdientes 8:6. Besonders stark spielte Lukas Ostermann, der drei Einzel und ein Doppel gewinnen konnte.

 

LOS GEHT`S!!!!!

Auftakt der Saison 2014/2015

 

Mit drei Seniorenmannschaften und zwei Nachwuchsteams startet der ETuS Rheine am kommenden Samstag in die Tischtennissaison. Zum Abgang mehrerer Spieler gesellt sich leider auch noch das Verletzungspech, so dass der neue Abteilungsleiter Thomas Kurth mit einigen Sorgenfalten dem ersten Spieltag entgegenblickt. Und auch die Auftaktgegner haben es in sich. Die erste Mannschaft muss in der Bezirksliga den Abgang von Spitzenspieler Heinz-Günther Hoffmann verkraften, der sich nach seiner langjährigen Tischtenniskarriere komplett vom Tischtennissport zurückzieht. Somit wird Andre Schepers die neue Nummer eins der Eisenbahner, Marcel Schütz wird aus der Mitte ins obere Paarkreuz rücken. In der Mitte werden Ralph Beckmann und Christian Schmidt für den ETuS auf Punktejagd gehen. Im unteren Paarkreuz sind Michael Kell und Neuverpflichtung Adam Gajewski aufgestellt. Allerdings ist der Einsatz von Kell nach überstandener Meniskusoperation bis zum Jahresende so gut wie ausgeschlossen. Für ihn wird sich Rüdiger Thiemeyer in der Mannschaft festspielen. Unter diesen Voraussetzungen peilt die erste Mannschaft einen Platz im Mittelfeld an. Besonders gespannt ist man auf die Leistung von Gajewski, der nach einjähriger Meisterschaftsspielpause im Training einen sehr guten Eindruck hinterließ. Gegen Auftaktgegner BSV Ostbevern werden alle Mannschaftsteile gefordert sein, beide Teams kennen sich seit mehreren Jahren und alles andere als ein knappes Spiel wäre eine Überraschung. Die Favoritenrolle für das Spiel in Ostbevern schieben beide Mannschaften jeweils dem anderen zu.

Die zweite Mannschaft steht vor einer schweren Saison in der Kreisliga. Neben Thiemeyer muss die Zweite auch auf Frank Arnhold verzichten, der aus beruflichen Gründen den Verein gewechselt hat. Im oberen Paarkreuz werden Nikolai Dengler und Erik Gedamke den ETuS vertreten. In der Mitte werden Karl-Bernd Hofrogge und Erwin Pleizier spielen. Das untere Paarkreuz bilden Achim Schrader, Paul Deitmar und Thomas Kurth. Aus beruflichen Gründen wird es für die zweite Mannschaft schwer, samstags immer komplett zu spielen, deshalb kann das Saisonziel nur Klassenerhalt lauten. In das erste Spiel, gegen Bezirksklasseabsteiger BSV Leeden/Ledde, geht die Zweite als klarer Außenseiter und will sich am Samstag ab 17:00 Uhr in eigener Halle so teuer wie möglich verkaufen.

Die dritte Mannschaft will nach dem knapp verpassten Aufstieg in der vergangenen Saison erneut um den Aufstieg in die erste Kreisklasse mitspielen. Die ersten Rückschläge gab es allerdings schon vor dem Saisonbeginn. Sowohl Stefan Berning als auch Heiko Albers fallen längere Zeit verletzungsbedingt aus, allerdings sollten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Ausfälle einigermaßen kompensiert werden können. Im oberen Paarkreuz werden deshalb zunächst Jorge Ferreira Fernandes und Stefan Kleemann antreten. In der Mitte sind Peter Grottendieck und Gerald Schneege aufgestellt. Das untere Paarkreuz bilden Gregor Fischer und Stefan Burkert. Aber auch Jürgen Mersch, Lukas Ostermann, Fabian Tiekötter und Victor Toulkin werden sicherlich recht schnell zu ihren Einsätzen kommen. Mit Germania Hauenhorst 2, empfängt die dritte Mannschaft ab 16:00 Uhr einen sehr unangenehmen Gegner. Die Gäste haben eine routinierte und äußerst spielstarke Mannschaft, die dem ETuS sicherlich alles abverlangen wird.

Im Nachwuchsbereich geht der ETuS mit einer Jugend- und einer Schülermannschaft an die Platten. Die erste Jugend tritt in der Kreisliga an und ist vom Leistungsniveau schwer einzuordnen. Mit Spannung erwartet die Mannschaft das erste Spiel beim SC Arminia Ochtrup 2.

 

Die erste Schüler spielt in der ersten Kreisklasse. Auch hier ist es schwierig, die Spielstärke der Mannschaft einzuschätzen, da alle Spieler noch keine Meisterschaftsspielerfahrung haben. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass mit Jasmin Albers zum ersten Mal seit vielen Jahren auch wieder eine Spielerin für den ETuS im Nachwuchsbereich antritt. Ab 14:30 empfängt man den TB Burgsteinfurt 2.