Volleyball

mehr Informationen bei sport-ID


Über Uns

 

Abteilungsleiter und Trainer
 
Frank Schmitz

 

Luisenstr. 4.
48431 Rheine

 

Tel.: 0172-5383643
Trainer
 
 
Manfred Tebbe

 

Glatzer Weg
48431 Rheine

 

Tel.: 05971/3051

 

Trainingszeiten

 

Di., 17:30 - 19:30 Uhr

Mädchen Mannschaft 

Bezirksliga 11 - weibliche U20

16-20 Jahre, geübte

Elisabethschule

Michaela Nähring

 

Di., 20:00 - 22:00 Uhr Hobby Herren Grüterschule Stanislav Ritter
Mi., 18:00 - 20:00 Uhr

Mädchen Mannschaft

Bezirksliga 11 W U20

16-20 Jahre, geübte

Elisabethschule

Frank Schmitz

und

Olaf Bathen

Do. 20:00 - 22:00 Uhr Sie + Er Hobby-Gruppe Dionysianum Frank Schmitz
Fr., 20:00 - 22:00 Uhr Hobby Herren ETuS Halle Stanislav Ritter


 

Einfach nur so " just for fun " mitmachen. 
Bewegung für Jeden der Spaß am Volleyballspiel hat!!

Spielerpässe sind in der Er & Sie Gruppe nicht erforderlich. 12 - 16 Männer und Frauen sind in der Er & Sie - Gruppe am Donnerstag Abend von 20.00 bis 22.00 Uhr in der Sporthalle des Gymnsaium Dionysianum aktiv und kommen dabei gut ins Schwitzen. 

Es macht Spaß, dabei zu sein. Kommen Sie vorbei! Neuzugänge sind jeder Zeit willkommen!
 
 

Spiel, Satz und Schmetterball: ETuS feiert den Titel

U20 Mädels beenden die Bezirksligasaison mit 2 Punkten Vorsprung vor TV Emsdetten

 

Am letzten Spieltag der Bezirksligasaison der Weibliche U20 holt die Mannschaft um Kapitänin Jacqueline Reinhard zwei weitere Siege und sichert sich damit den Meistertitel vor der Mannschaft aus Emsdetten. In der gesamten Saison wurde nur ein Spiel verloren und man gab insgesamt nur 6 Sätze ab.

 

Da die Mannschaft aus Hörstel auf Grund eines Magen-Darm-Virus nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung hatten, wurde diese Spiel kampflos gewonnen. Erfreulicherweise kamen trotzdem aber der Trainer und vier Spielerinnen als Schiedsrichter für die damit letzte Saisonpartie zwischen Borghorst und ETuS zu leiten. Dafür ein großer Dank an die Hörsteler. Der erste Satz wurde mit ruhigem und überlegtem Spiel gegen die stark mitspielenden Borghorster letztlich deutlich mit 25:16 gewonnen.

Im zweiten Satz verlor man ein wenig den Faden und lag schnell deutlich zurück. Mit zwei Umstellungen kam man zwar wieder ins Spiel zurück, aber der Satz wurde knapp mit 25:20 verloren. Der letzte und entscheidenden Satz der Saison war an Spannung fast nicht zu überbieten, es ging von Anfang an hin und her. Beim Seitenwechsel führten die ETuS Mädels knapp mit 8:7, aber konnten sich nicht wirklich absetzen. Knapp mit 15:13 ging der Satz dann schlussendlich an den ETuS und die Meisterschaft durfte gefeiert werden!

 

Olaf Bathen und Frank Schmitz sind nicht nur mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden, sondern vor allem auch mit der Entwicklung alle Spielerinnen. „In dem einen Jahr, in dem wir die Mannschaft betreuen, hat uns der Teamgeist sehr beeindruckt. Alle helfen sich nicht nur im Training gegenseitig, so daß sich wirklich alle Mädels weiter entwickelt haben, sondern auch in den Spielen ist die gegenseitige Unterstützung ein Erfolgsgarant für die Meisterschaft!“ lobt Frank Schmitz die Mädels. Olaf Bathen fügt noch hinzu: „Und das ist genau der ausschlaggebende Punkt, warum uns das Training so viel Spaß macht.“

Danke möchten wir auch an dieser Stelle noch einmal Astrid Reinhard und Volker Stienemann, die vor 5 Jahre angefangen haben, diese Gruppe aufzubauen. Leider haben beide aus persönlichen Gründen keine Zeit mehr, das Training zu leiten. Aber mit Michaela Nähring haben wir eine weitere Unterstützung des Trainerteams gewinnen können.

Zum Abschluss der Saison geht es am 29.04. noch gegen die jeweils beiden besten Teams in den Staffeln zum Bezirkspokal in Warendorf.

 

SO SEHEN SIEGER AUS!

Hinten von links: Trainer Frank Schmitz, Maren Fiefhaus, Theresa Janning, Anne Dirks, Nele Kaufholf, Greta Mollendyk, Trainer Olaf Bathen

Vorne von links: Hannah Siepker, Jacqueline Reinhard, Carolin Leugers, Marie Heilen, Eva Faßbender und Luisa Franke (Es fehlt Lisa Poelakker)